SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Wir brauchen Euer Engagement und fördern unsere Mitarbeitenden!

Die Wilfried-Sievers-Jugendstiftung in der Kirchengemeinde Jevenstedt

"Die Evangelische Jugendarbeit in der Kirchengemeinde versteht sich entsprechend der Ordnung des Nordkirchen-Jugendwerkes als eine wesentliche Lebensäußerung der Kirche
."

Junge Menschen beteiligen sich in der Evangelischen Jugendarbeit am Leben der Kirchengemeinde und wirken verantwortlich in ihre Kirche insbesondere bei der Erfüllung ihres missionarische, diakonischen und ökumenischen Auftrags mit. Die Evangelische Jugend gestaltet ihren einzelnen Gemeinschaften und deren Handeln in den ihr gemäßen Formen, z.B. Jugendkreisen und offener Jugendarbeit, Jugendgottesdiensten und Freizeiten, in der Arbeit der kirchlichen Jugend-Projekte.

Die Wilfried-Sievers-Jugendstiftung der Kirchengemeinde Jevenstedt unterstützt die Jugendlichen in ihrem Auftrag und bietet finanzielle Unterstützung an.

Ein wesentliches Anliegen ist dabei, dass die Arbeit der Jugendstiftung keine Konsumentenhaltung bei den Jugendlichen erzeugen möchte, sondern neues Engagement.
Es ist Ausdruck der persönlichen Anliegen des Stifters, wenn bei der Entscheidung über die Vergabe der Stiftungsmittel insbesondere Hilfen auch in Not geratener Jugendlicher zur Verfügung gestellt werden. Die Stiftung möchte Mitarbeit und Engagement in der Kirchengemeinde fördern. Denkbar sind bspw. Ermöglichungen von Lernangeboten und zur Verfügungstellung von Demonstationsobjekten.

Anliegen des Stifters ist auch eine Partizipation von Jugendlichen an der Stiftungsarbeit, wozu der Jugendausschuss des Kirchenvorstandes dem Stiftungsvorstand Vorschläge für die zu fördernden Projekte unterbreitet. Über die Partizipation der Jugendlichen sollen erstens die Belange der Jugendlichen in besonderer Weise berücksichtigt werden, zweitens die Jugendlichen lernen, ihren Arbeitsbereich selbst zu gestalten und drittens den Jugendlichen das Stiftungswesen vermittelt werden.

Aus der Satzung der Wilfried-Sievers-Stiftung
§ 2 Zweck der Stiftungssatzung

(3) Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar kirchliche Zwecke. Zweck der Stiftung ist die Förderung Evangelischer Jugendarbeit der Kirchengemeinde Jevenstedt und in diesem Rahmen auch die Unterstützung in Not geratener Jugendlicher.

(4) Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Zahlung von Zu-schüssen zu Fahrten, Freizeiten, Fortbildungen oder Jugendprojekten, durch die Anschaffung von Inventar und Verbrauchsmitteln in der Jugendarbeit, durch die Erstattung von Aufwendungen im Rahmen ehrenamtlichen Engagements in der Jugendarbeit.

(5) Folgende persönliche Anliegen des Stifters sollen bei der Entscheidung über die Vergabe der Stiftungsmittel berücksichtigt werden: • Hilfe auch in Not geratener Jugendlicher, • Vermittlung von Stiftungswesen als Lernangebot und Demonstrationsobjekt für Jugendliche

(6) Mittel der Stiftung dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Der Stiftungserlös kann auch über mehrere Jahre angesammelt werden, um dann ein umfangreicheres Projekt durchzuführen.

(7) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Stiftung fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung, begünstigt werden.

Anträge in schriftlicher Form sind zu richten an den Vorstand der Stiftung, z.H. des Vorsitzenden:
Pastor Ulrich Ranck
Dorfstr. 27
24808 Jevenstedt