SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Friedhof

„Deine Sonne geht nicht mehr unter und dein Mond nimmt nicht mehr ab. Gott ist nun dein ewiges Licht.“ Jesaja 60,20

Der Friedhof: Ort zum Erinnern - Trauerort - Lebensort

Unser Friedhof ist der Ort, an dem wir unsere Toten begraben. Der Ort an dem wir das Abschiednehmen üben und so manches Lebensgespräch geschehen lassen. Er gewährt den Verstorbenen Totenruhe und erzählt in der eigenen Art und Weise als "Friedens-Hof", dass wir nicht tiefer fallen können, als in Gottes Hände.

Auf unserem Friedhof werden Menschen aller Konfessionen und (Nicht-)Religionen beigesetzt. Dioe Erfahrung zeigt: Wir brauchen Trauerorte. Wir brauchen das "An-Denken" und "in Verbindung". Was Du glaubst ist Deine Sache. Als ChristInnen glauben wir, das in Gott das Leben stärker ist als der Tod. Daher lassen wir es dort blühen und pflanzen Pflanzen, säen Leben wo wir den Tod bedenken. Das prägt unsere Hoffnung für diesen besonderen Ort und für "jedermann und jedefrau".

Die Anlagen sind geflegt und laden zum Spazierengehen ein, zum Schauen und Verweilen. Ein besonderer Blickfang sind die sogenannten Pastorengräber und auch der "Garten der Kinder".

 

 

Kostentransparenz und Grabpflege

An dieser Stelle veröffentlichen wir die Satzung für den Friedhof der Kirchengemeinde Jevenstedt. Klicken Sie einfach auf den grünen Text, er bringt Sie dann weiter zu einer pdf-Datei. In ihr finden Sie die Rechte, die Pflichten und eine Übersicht über die Kosten für die verschiedenen Gräber und Bestattungsarten. Oder sprechen Sie uns direkt an...

Wer sich um die Gräber von Angehörigen kümmert, nimmt einen wichtigen Ehrendienst auf sich: Das Andenken erhalten. Den Trauerort/ Lebensort gestalten und mit ihm in Verbindnung stehen. Menschen tun dies seit Jahrtausenden.

In unseren Tagen aber verändert sich vieles. Manchem ist es nicht mehr möglich, sich so um die Gräber zu kümmern, wie es erforderlich wäre - sei es aus Alters- oder Krankheitsgründen - sei es, weil die Familie ihren Zusammenhalt verloren oder die Arbeitswelt so viel Zeit, Kraft und Umzüge erfordert hat...

Über das Kirchenbüro können Sie von uns Grabpflege erfragen. Das bedeutet: Sie geben die Pflege des Grabes an uns ab. Wir kümmern uns in regelmäßigen Abständen um "Kraut  und Unkraut", bepflanzen das Grab und nehmen in den Blick, was sonst die Aufgabe der Angehörigen ist. Wir bieten Ihnen günstige Jahresverträge an. Diese können Sie zum Jahresende kündigen oder stillschweigend weiterlaufen lassen.